Gute Verkaufstipps

Der Verkauf einer Immobilie ist ein sehr wichtiger Schritt im Leben eines Menschen. Es ist nicht nur eine rationale Entscheidung, sondern ist immer geprägt von persönlichen Erinnerungen und Erfahrungen. Gleiches gilt auch für den Käufer. Der Kauf einer Immobilie ist eine Frage von Empfindung und seltens reine Kopfarbeit (der muss aber auch eingeschaltet sein).

In diesem Text fassen wir die besten Tipps und Strategien zusammen, um Ihre Immobilie so schnell wie möglich und zum besten Preis zu verkaufen.

10 Tipps für den Verkauf Ihrer Immobilie

Immobilien, die zum Verkauf stehen, müssen besser präsentiert werden als solche, die zur Vermietung bestimmt sind! Entwickeln Sie Ihre eigene Strategie, um Ihre Immobilie zu verkaufen und mit diesen wichtigen Tipps und Tricks erfolgreich zu sein.

Was Sie wissen sollten:

  • Reservieren Sie etwas Zeit für die notwendigen Vorbereitungsarbeiten.
  • Eine professionell präsentierte Immobilie verkauft sich viel besser.
  • Ein guter Verkaufsberater wird Ihnen einen angemessenen Verkaufspreis nennen.
Tipp Nummer 1

Nehmen Sie sich ausreichend Zeit!

Bevor Sie Ihr Haus verkaufen, sollten Sie Zeit in die notwendigen Vorbereitungsarbeiten investieren und den Verkauf rechtzeitig vorbereiten. Unterschätzen Sie den Prozess nicht. Immobilienverkäufe sind komplex und erfordern Spezialisierung.

Verkaufen unter Zeitdruck wirkt sich immer negativ auf den Verkaufspreis aus. Mit Hilfe eines Marketingkonzepts können Sie im Verkaufsprozess überprüfen, ob sich Ihre Maßnahmen positiv entwickeln und gegebenenfalls nachsteuern.

Tipp Nummer 2

Haben Sie definierte und klare Ziele!

Stellen Sie sich zunächst einige grundlegende Fragen zu Ihren Zielen, indem Sie dieser Checkliste folgen:
  • Welchen Verkaufspreis wollen Sie erzielen?
  • Wie viel des Verkaufspreises sind Sie bereit zu verhandeln?
  • Welche Möbel wollen Sie im Haus belassen (Kücheneinrichtung, Schränke)?
  • Wann kann der neue Eigentümer einziehen?
  • Was ist der realistischste und angemessenste Verkaufspreis?
  • Ist der Übergang zwischen dem Auszug aus der Immobilie und dem Einzug in eine neue Wohnung nahtlos?
Tipp Nummer 3
Entwickeln Sie ein Gespür für den RICHTIGEN Verkaufspreis!
  • Wer seine Immobilie überbewertet, schreckt potenzielle Käufer ab.
  • Wenn Sie den Verkaufswert Ihrer Immobilie unterschätzen, verlieren Sie Geld, das Sie sonst gut verdienen würden.
  • Lassen Sie einen gewissen Spielraum für die Verhandlung des Verkaufspreises.
Die entscheidenden Faktoren bei der Ermittlung des richtigen Preises sind:
  • Die Lage, einschließlich Stadt und Bezirk; die Größe und die Sonnenausrichtung des Grundstücks;
  • Der regionale Richtwert (ein Quadratmeterwert); die derzeitige Nutzung (ob die Immobilie frei oder vermietet ist);
  • Infrastruktur in der Gegend (Zugang, Transport, Dienstleistungen, Restaurants,…);
  • Andere zu bewertende Faktoren.

Tipp Nummer 4

Bis zu 30 % gibt es mehr für den Verkaufspreis, wenn es sich um eine nicht vermietete Immobilie handelt! Was sollten Sie tun, wenn Sie Ihr Haus verkaufen wollen, während noch Mieter darin wohnen? Beziehen Sie Ihre Mieter in den Verkauf Ihrer Wohnung ein. Der Vermieter muss die Mieter informieren, wenn er sich für den Verkauf entscheidet. Oft haben diese in Portugal auch ein Vorkaufsrecht bzw. müssen bei Angeboten über diese informiert werden. Gleiches gilt auch für Städte und Gemeinden.

Tipp Nummer 5

Was ist die richtige Entscheidung: Selbstvermarktung oder Immobilienmakler? Viele Menschen unterschätzen, dass der erfolgreiche Verkauf einer Immobilie zeitaufwendig ist und Fachwissen erfordert. Es ist notwendig, genügend Zeit und Wissen zu haben, um:
  • Eine umfassende Analyse des Marktwertes Ihrer Immobilie im Vergleich zu den Durchschnittspreisen in der Region durchzuführen; den Preis festzulegen;
  • Professionelle Fotos zu machen;
  • Anzeigen in Zeitungen und im Internet zu veröffentlichen;
  • ein überzeugendes Exposé zu erstellen;
  • Telefonate mit potenziellen Käufern führen und den E-Mail-Verkehr verwalten;
  • Koordinierung der Vertragsparteien;
  • Erfolgreiche Durchführung aller Verkaufsschritte.
Tipp Nummer 6
Besorgen Sie sich von Anfang an alle notwendigen Unterlagen! Wenn Sie das tun:
  • Fragen von potenziellen Käufern können schneller und genauer beantwortet werden.
  • Der Verkaufsberater kann ein hochwertigeres Exponat erstellen, wenn er alle Objektunterlagen zusammenträgt.
  • Die Auftragsvergabe wird vereinfacht.
Tipp Nummer 7
Bringen Sie Ihre Immobilie zum Strahlen! Was zählt, ist der erste Eindruck. Deshalb müssen Sie Ihre Immobilie innen und außen in einen perfekten Zustand bringen:
  • Reinigen und organisieren Sie alles, schaffen Sie Ordnung und Sauberkeit;
  • Führen Sie die notwendigen Reparaturen durch;
  • Dekorieren Sie ansprechend und schaffen Sie eine gute Atmosphäre;
  • Alternativ können Sie auch professionelle Hilfe für die Vorbereitung der Immobilie in Anspruch nehmen, um sie optisch und emotional aufzuwerten;
  • Entpersonalisieren Sie die Wohnung, indem Sie persönliche Gegenstände, Fotos, Kleidung, Kosmetika usw. entfernen.
Tipp Nummer 8
Professionelle Präsentationen und Online-Präsentationen gewinnen immer mehr an Bedeutung! Um die bestmögliche Präsentation zu erreichen:
  • Machen Sie Fotos von Ihrer Immobilie bei schönem Wetter und nicht bei Regen, Schnee, saisonaler Dekoration und mit Bezug auf die derzeitigen Bewohner;
  • Erstellen Sie ein ansprechendes Exposé mit professionellen Innen- und Außenfotos und Texten, welche die positivsten Aspekte Ihrer Immobilie hervorheben. Fügen Sie Grundrisse und eine Karte der Umgebung mit der vorhandenen Infrastruktur bei;
  • Lassen Sie sich von einem Fachmann unterstützen, damit ein besseres Erscheinungsbild gewährleistet ist;
  • Die Darstellung darf nicht übertrieben sein oder Mängel verbergen; Machen Sie Ihre Immobilie allen Kontakten von potenziellen Käufern bekannt;
  • Erstellen Sie gute Anzeigen und schalten Sie diese in den bekanntesten Zeitungen und Websites.

Tipp Nummer 9

Bereiten Sie alles besser für die Besichtigung vor! Nehmen Sie sich etwas Zeit, um Ihre Immobilie vorzubereiten und in einer angenehmen Umgebung zu präsentieren:
  • Reinigen und entrümpeln;
  • Ausbesserungen durchführen;
  • Eine Wand streichen;
  • Frische Blumen auf einen Tisch stellen;
  • Gut lüften und ein angenehmes, aber nicht zu starkes Parfüm verbreiten.
Bereiten Sie sich auf die Besichtigung vor und betonen Sie die Stärken Ihrer Immobilie, ohne Mängel zu verbergen. Diese Offenheit schafft Vertrauen und kann sich positiv auf die Verkaufsverhandlungen auswirken. Halten Sie alle notwendigen Unterlagen wie Baupläne usw. und ein repräsentatives Formular bereit, in dem Sie alle wichtigen Informationen festhalten. Bedenken Sie auch, wenn möglich, die zusätzlichen Kosten, die auf den künftigen Eigentümer zukommen (z. B. Eigentumswohnung, Reparaturen usw.).
Tipp Nummer 10
Stürzen Sie sich nicht in Preisverhandlungen! Sie sollten den Prozess respektieren, damit Sie eine erfolgreiche Verhandlung führen können:
  • Bestimmen Sie genau Ihre absolute Preisobergrenze und Ihren Zielpreis und notieren Sie diese Referenzwerte;
  • Seien Sie bei Preisverhandlungen nicht zu schnell;
  • Bitten Sie um Bedenkzeit für die Preisvorschläge und vermeiden Sie schnelle Entscheidungen;
  • Ein erfolgreicher Verkauf erfordert Erfahrung. Vor dem ersten Verkaufsgespräch sollten Sie Ihren Freunden die Immobilie vorstellen, um Vertrauen und Gewohnheit zu gewinnen;
  • Hören Sie dem Interessenten zuerst zu – so können Sie die Wünsche des Käufers und die Verkaufsgespräche gezielter aufnehmen;
  • Wenn Sie keinen Verhandlungsspielraum mehr haben, können Sie das Inventar einbeziehen und einige Komponenten wie Möbel, Geräte u.a. anbieten.

Jetzt ein kostenloses Beratungsgespräch mit uns vereinbaren

How can we help you?

Send us a message

Wie können wir helfen?

Eine Nachricht senden

Verpassen Sie keine Angebote oder Neuigkeiten mehr!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie nicht die neuesten Nachrichten und Angebote!